de Deutsch
de Deutsch
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Häufig gestellte Fragen​

Wir möchten, dass für Sie der Besuch im Noctalis und der Kalkberghöhle zu einem schönen Erlebnis wird. Damit Sie wissen, was Sie bei uns erwartet, haben wir Ihnen eine Liste mit häufig aufkommenden Fragen und Antworten zusammengestellt. Ihre Frage ist nicht dabei? Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per E-Mail.

Kontakt für Fragen zu Ihrem Besuch

Organisation & Verwaltung
Telefon: +49(0)4551 890 880
Dienstag - Freitag von 10:00 - 17:00 Uhr

Vor dem Noctalis gibt es einen Wendehammer. Sie dürfen hier nur halten, um Gäste ein- und aussteigen zu lassen und zum Be- und Entladen. Bitte nutzen Sie die zahlreichen öffentlichen Parkplätze in Bad Segeberg, zum Beispiel Winklersgang (5 Minuten Gehweg). Außerhalb der Karl-May-Saison können Sie Ihr Fahrzeug auch auf den Parkplätzen vor dem Karl-May-Platz abstellen. Ein Behindertenparkplatz (2 Minuten Gehweg, keine Stufen) befindet sich neben dem Eingang der Karl-May-Spiele. Info für Busgruppen: Ihren Reisebus parken Sie bitte auf den ausgewiesenen Busparkplätzen der Karl-May-Spiele.

Im Noctalis können Sie mit Ihrer EC- und/oder Kreditkarte zahlen.

In Ferienzeiten bieten wir Rabatte in vielen Ferienpässen an, außerdem sind wir ganzjährig in zahlreichen Gutscheinbüchern und anderen Rabattsystemen vertreten. Eine Familienkarte oder Familienrabatt gibt es nicht.

Die Fledermäuse im Noctalis fliegen in einem separaten Flugraum, dem Noctarium. Zwischen den Fledermäusen und unseren Besuchern sind Glasscheiben, durch welche sie die Tiere beobachten können.
In der Kalkberhöhle fliegen die Tiere natürlich frei herum. Während der Höhlenführungen kann es also sein, dass Sie die eine oder andere Fledermaus vorbei fliegen sehen. Es kann auch vorkommen, dass eine Fledermaus über ihren Kopf hinweg flattert. Da die Tiere eine natürliche Scheu vor Menschen haben, wird keine Fledermaus auf Ihnen landen, Sie anfliegen oder gar angreifen wollen.

Dies ist leider nicht möglich. Fledermäuse sind Wildtiere und haben scharfe Krallen und Zähne. Übrigens: Der Noctalis-Shop bietet harmlose Plüsch-Verwandte in vielen Varianten – Kuschelfaktor garantiert!
Bitte beachten Sie: Wenn Sie zum Beispiel im Garten mal eine verletzte oder kranke Fledermaus finden, sollten Sie das Tier nur mit Handschuhen anfassen. Fledermäuse könnten aus Angst zubeissen und somit Krankheiten wie Tollwut übertragen, vor denen Sie sich unbedingt schützen müssen.

Eine Voranmeldung ist online möglich. Wenn Sie Ihre Tickets vorab online buchen, haben Sie die Gewissheit, dass Sie einen Platz bei der Führung bekommen. Vor allem im Sommer umgehen  Sie auf diese Weise längeren Wartezeiten.
Wenn Sie mit einer Gruppe kommen möchten, bitten wir um Voranmeldung zur besseren Planbarkeit von Personal und Ablaufzeiten. Auch die Gruppenermäßigung auf die Eintrittspreise erhalten Sie nur nach Voranmeldung.

Führungen durch die Kalkberghöhle finden während der Höhlensaison vom 1. April bis 30. September regelmäßig während unserer normalen Öffnungszeiten statt. Mit den ersten Besucher*innen des Tages wird die erste Führung angesetzt und beginnt nach kurzer Wartezeit. Die Häufigkeit der Führungen wird täglich an das jeweilige Besucher*innenaufkommen angepasst. In den Sommerferien starten die Führungen meist im Viertelstunden-Takt.

In der Segeberger Kalkberghöhle sind ganzjährig 10 Grad Celsius – also etwas wärmer als Kühlschranktemperatur. Was für Fledermäuse im Winterschlaf eine angenehme Temperatur darstellt, kann bei sommerlichen Außentemperaturen sehr kühl wirken. Wir empfehlen daher, auch im Sommer einen Pullover oder eine leichte Jacke mitzunehmen.

Wie oben beschrieben, empfehlen wir für die Kalkberghöhle auch im Sommer einen Pullover oder eine leichte Jacke. In den Höhlengängen liegt Kies und es gibt die eine oder andere Wasserpfütze – hier ist festeres Schuhwerk sicherlich angenehmer als Flipflops oder leichte Sandalen.

Wenn Sie auf einen Rollstuhl, einen Rollator oder andere Gehhilfen wie Unteramgehstützen angewiesen sind, können Sie leider nicht an einer Höhlenführung teilnehmen. Sowohl Eingang als auch Ausgang zum Höhlenvorplatz und zur Höhle führen über Treppen, einige davon sind steil und haben unregelmäßige Stufen. Wir bitten um Verständnis.

Die Erlebnisausstellung Noctalis ist barrierefrei.

Wie in vielen Museen ist im Noctalis das Fotografieren oder Filmen nicht gestattet. In der Höhle ist dies aus Schutzgründen ebenfalls untersagt. Wir bitten um Verständnis.

Es ist nicht gestattet, Hunde oder andere Tiere mit in die Erlebnisausstellung und in die Höhle zu nehmen. Die Mitarbeiter des Noctalis können auch nicht für die Dauer Ihres Besuchs auf Ihren Hund aufpassen. Bitte lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto, auch an vermeintlich kühlen Tagen kann sich Ihr Auto in der Sonne sehr schnell aufheizen und dies kann für Ihr Tier fatale Folgen haben.

Ausnahme: Blindenführhunde dürfen selbstverständlich mit in die Ausstellung genommen werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in der Kalkberghöhle auch Blindenführhunde nicht gestattet sind.

Die Erlebnisausstellung ist barrierefrei. Mit dem Aufzug können alle Etagen sowie das Behinderten-WC mit dem Rollstuhl oder mit Kinderwagen erreicht werden.
An insgesamt sechzehn Audio-Stationen erhalten Menschen mit Sehbehinderungen Informationen zur Ausstellung und den jeweiligen Themen der Etagen. So ist das Erleben der Ausstellung auch ohne sehen zu können möglich.

Menschen mit Behinderungen erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis, eine Begleitperson ist bei entsprechendem Eintrag im Schwerbehindertenausweis („B“) frei.

Ein Behindertenparkplatz (2 Minuten Gehweg, keine Stufen) befindet sich neben dem Eingang der Karl-May-Spiele.

Die Schauhöhle ist leider nicht barrierefrei: Das Begehen und Verlassen der Kalkberghöhle erfolgt über Treppen und ist mit Rollstühlen, Krücken oder Kinderwagen nicht möglich.Die Erlebnisausstellung hingegen ist barrierefrei. Mit dem Aufzug können alle Etagen sowie das Behinderten-WC mit dem Rollstuhl oder mit Kinderwagen erreicht werden. An insgesamt sechzehn Audio-Stationen erhalten Menschen mit Sehbehinderungen Informationen zur Ausstellung und den jeweiligen Themen der Etagen. So ist das Erleben der Ausstellung auch ohne sehen zu können möglich.

Bitte fassen Sie das Tier nicht ohne Handschuhe an. Es könnte Sie beißen und eine gefährliche Krankheit übertragen.
Nicht jede Fledermaus braucht sofort ärztliche Betreuung, muss ins Haus geholt werden oder zu einer Ambulanz gebracht werden. Manchmal ist das Tier nur erschöpft und ruht sich kurz aus.

Erste Informationen und Tipps, was Sie tun können, wenn Sie ein Jungtier oder eine geschwächte  bzw. verletzte Fledermaus gefunden haben, gibt der NABU Schleswig-Holstein.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Ihnen dies nicht weiterhilft, können Sie uns zu unseren Öffnungszeiten kontaktieren: 04551 890 880.